Freundschaftsangeln 2011


                             


                                     - Großes Jubiläum -

                                   25-jährige Freundschaft

                      Anglerfreunde Speyer- ASV Frühauf Neulußheim

Großen Zuspruch fand das zum 25. Male ohne Unterbrechung ausgetragene gemeinsame Kameradschaftsangeln am Samstag, den 21.05.2011. Beide Angelvereine, insgesamt 26 teilnehmende Angler kamen am südlichen "Baggersee im Eichelgarten" in Neulußheim zusammen.

Bei der in beiden Vereinen äußerst beliebten Veranstaltung war die Teilnehmerzahl der Angler aus Platzgründen am kleinen See auf 26 Angler begrenzt, was allerdings viele Mitglieder der beiden Vereine nicht hinderte, sich an der anschließenden „Jubiläumsfeier" zu beteiligen.

Nachdem gegen 13 Uhr 30 die Angelplätze ausgelost waren und die Angler ihr Material aufgebaut und die Plätze angefüttert hatten, kamen die Angler direkt am See nochmals zusammen um sich mit heißen Würstchen und kühlen Getränke auf das Angeln einzustimmen und kollegial die letzten Strategin für das Angeln auszutauschen. Dass solch eine Veranstaltung auch ein kaiserliches Wetter verdient hat, sah wohl auch Petrus so und sorgte dafür, dass eine vorbeiziehende Gewitterfront das Angeln nicht störte und die Teilnehmer nur ihre Sonnenschirme und nicht die Regenschirme aus-packen mussten. Passend zum schönen Wetter war auch der Erfolg der teilnehmenden Angler, 21 der 26 Petrijünger konnte Fische zur Waage bringen.
Nach dem Angeln traf man sich dann am Fischerheim des ASV "Frühauf" zum gemütlichen Teil der Veranstaltung, bei der die erfolgreichsten Angler der beiden Vereine geehrt wurden. Besondere Ehren wurde dem 8. Sieger der Anglerfreunde Speyer, Rolf Großius, zu teil, als einer der wenigen Angler der "ersten Stunde" ließ er es sich auch mit 86 Jahren nicht nehmen, sich mit beachtlichem Erfolg an dem Angeln zu beteiligen. Als "Ehrengast" der Veranstaltung nahm er mit großer Freude ein Präsent entgegen.


Obwohl alle Teilnehmer an dieser Veranstaltung eigentlich Sieger waren, gab es natürlich auch sportliche Gewinner, so konnte sich Bernd Brenner, der für den ASV "Frühauf" mit 9 150 Gramm den Tagessieg erringen konnte, über den ersten Platz in der Einzelwertung freuen.



Eine besondere "Ehre" wurde auch Martin Lipka zuteil, wurde ihm doch stellvertretend für die Anglerfreunde Speyer ein kleiner Siegerpokal als Erinnerung an das 25 jährige "Freundschafts-jubiläum" für den besten Gastangler an diesem Tag überreicht, den er sich mit 6 760 Gramm und dem zweitbesten Tagesergebnisses auch wahrlich verdient hatte.



Über die Plätze 2 und 3 der Anglerfreunde konnten sich noch Bernhard Großius mit 4 380 und Stephan Bößler mit 2 620 Gramm freuen. Die Plätze 2 und 3 seitens des ASV "Frühauf" durften sich Christian Handlos mit 5 800 Gramm und Michael Siegel mit 4 960 Gramm freuen.
Beim anschließenden gemütlichen Teil der Veranstaltung wurden, wieder einmal, so manche "Geheimnisse" unter den Anglern ausgetauscht und auch das sagenumwogene "Anglerlatein" kam an diesem Abend nicht zu kurz und hat das eine oder andere Mal für eine gelunge Unterhaltung gesorgt, bevor zu später Stunde die letzten Gäste aus Speyer, ganz nach dem Motto von Seppl Herberger - nach dem Spiel ist vor dem Spiel - mit den ersten Planungen für das nächste Treffen 2012 in Speyer verabschiedet wurden.
Dass sich diese Veranstaltung auch nach 25 Jahren immer noch so großer Beliebtheit unter den Anglern erfreut, macht das gute Verhältnis, das über die Jahre unter den beiden Vereinen gewachsen ist, ganz besonders deutlich und mit einem abschließenden "Petri Heil" freuen sich schon alle auf den nächsten Besuch bei den "Anglerfreunden" in Speyer.

Dass am Eichelgartensee die Brachsen auch auf Bäumen und Sträuchern zu finden sind ist natürlich nur ein Gerücht Zwinkernd

 

und dass an dem Sprichwort: "die letzten werden die ersten sein", doch etwas wahres ist, hat Bernd Brenner mit dem 1. Platz bestätigt,

in der Ruhe liegt die Kraft, da kann man ruhig auch einmal etwas später kommen

 





noch mehr Bilder


Originaltext : Werner Ballreich
Bilder: Werner Ballreich und Sandra Lipka



Nach oben